26. Juni 2017 - Kreismeisterschaften MiniCup , Kaltenkirchen

Am 26.07.2017 war es endlich wieder so weit: auf zu einem MiniCup.

Besonders aufgeregt diesmal: Bjarne. Immerhin durfte er zum ersten Mal selber aufschlagen; im Winter war er noch in der Zuschauerrolle bei seiner großen Schwester. Jetzt hatte er hier mit seinen gerade mal 6 Jahren seinen großen Auftritt. Und im Wettkampf: jeglich Aufregung wich dem Kampfgeist. So einen hochkonzentrierten Bjarne hätten seine beiden Trainerinnen ab und an auch gerne in den Trainingsstunden. Neben dem Tennis konnte er bei den leichtathletischen und Koordinationsübungen auftrumpfen. 10 von 10 Bällen landeten beim Ballwurf im Eimer. Der Bezirkstrainer war begeistert.
1. Platz bei seinem 1. Turnier.   WOW  !!!

Ähnlich bei den großen Mädchen. Erstmal tiefes Durchatmen: die beiden Zwillinge vom Winter Mina und Sofie hatten nicht gemeldet. Puuuh. Ansonsten zeigte sich die konzentrierte Trainingsarbeit der letzten Wochen / Monate. Im Winter standen Nuri und Isa noch auf den hinteren Plätzen. Heute haben sie beide das Feld hinter sich gelassen und standen beide auf dem Treppchen. Das Ergebnis hieß hier 1. und 3. Platz.  Ebenfalls Glückwunsch !!!

Und die Belohnung gab´s gleich obendrein. Auf dem Nebenschauplatz lief gerade das Damenfinale eines hochklassig besetzten internationalen Damenturniers. 

Mini Cup Masters, Bezirk West, Kaltenkirchen

Am 11.03.2017 lud der Bezirk West zum Masters der Mini Cup Turnierserie ein. Die jeweils 16 Punktbesten der Quali-Turniere waren für das Masters spielberechtigt. Nach der Teilnahme im Februar beim Mini Cup in Pinneberg, hieß es für Zoe, Isabelle und Nuria wieder den Schläger einzupacken.

Mit Ronja´s rotem "Mannschaftsbus" ging es gemeinschaftlich auf nach Kaltenkirchen, in die Verbandshalle an der Schirnau. Ein wenig eng im Auto wars schon. Inge hinten in der Mitte, eingequetscht von 2 Kindersitzen. Puuuh.
Aufgeregt waren die drei, klar, aber auch schon etwas routiniert: kaum angekommen gings in die Hallenschuhe, "Hallo" nach links und nach rechts, man kannte sich. Dann Einspielen mit Ronja und Inge. Auch Jara ist unterstützend beim Team mit dabei: beim Einspielen oder zwischendurch.... danke Jara, toll dass du dabei warst.  

Und los gings. Die Spiele wurden aus weiter Ferne beobachtet, waren unsere Kids doch vornehmlich auf dem Platz 4 ganz hinten in der Halle in Aktion. Dafür gab´s die Koordinationsübungen auf Platz 2 zu verfolgen. "Ihr habt das Ballbalancieren geübt". Jo, das stimmt. Prima, dass wir dafür heute das Ergebnis der Trainingsarbeit sehen konnten.

 

Am Ende die große Siegerehrung: Zoe schaffte es bis auf Treppchen, Platz 3 !!! 

Aber auch Isabelle und Nuria ließen mit den Plätzen 4 und 5 nicht viel anbrennen, nur ihre Gegnerinnen waren halt schon etwas routinierter. Der Treppchenplatz muss noch etwas warten.

Hat uns heute Spaß gemacht mit euch. Weiter so !!!

Mini Cup, Kreismeisterschaft in Henstedt-Ulzburg

Am 18.12.2016 war es soweit. Der erste Auftritt unserer Jugendlichen bei einem offiziellen Turnier. Pünktlich zu Weihnachten wurden die Mini Cup Kreismeisterschaften ausgerichtet. Teilnehmen konnten hieran Kinder / Jugendliche im Alter bis zu 12 Jahren (bis einschl. Jahrgang 2004). 

 

Gespielt wurde auf sogenannten Kleinfeldern, quer zum eigentlichen Spielfeld. Die Netze sind dementsprechend natürlich auch niedriger. Da bei diesem Turnier insbesondere auch Neulinge angesprochen werden sollen, wurden alle Spiele durch einen erfahrenen Spielbegleiter betreut. Denn das mit dem Zählen will ja auch erst noch gelernt sein.... 

Entgegen dem "normalen" Zählmodus werden im Kleinfeld 2 Sätze als Tiebreaks bis z.B. 10 Punkte gespielt. Einen Entscheidungssatz gibt es nicht. Ein Unentschieden ist  -ganz tennisuntypisch-  somit möglich.

 

Und weil schon die Spielfelder verkleinert sind, spielen unsere Jüngsten mit sog. "Rotpunktbällen". Diese sind druckreduziert und etwas größer als ein üblicher Tennisball. 

 

Also: Der Beginn wurde auf 10 Uhr angesetzt. Nach kurzer Ansprache gings los, die Gruppen wurden eingeteilt. Und schon flossen die ersten Tränen - vor Aufregung. Aber kaum standen alle auf dem Platz, war dies vergessen. Der Ehrgeiz hatte die Kleinen (teils sehr zum Erstaunen ihrer Eltern) gepackt. Zahlreiche Unentschieden, Niederlagen und auch Siege. Alles dabei. Tränen gabs keine mehr.

Und nebenbei wurden noch leichtathletische und Koordinationsübungen (Laufleiter, werfen, sprinten,... ) absolviert oder zwischendurch einfach nur so miteinander oder mit den Eltern gespielt. 

Am Ende gab es für jeden Teilnehmer einen Pokal und einen Weihnachtsmann.

 

Alle waren happy und zufrieden. Und die Eltern kaputt....

Please reload

20170625_104431
20170625_104422
20170625_104209
20170625_100944
20170625_100843
20170625_100344
20170625_100333
20170625_095648
20170625_095539
20170625_095638
20170625_095607
20170625_095553
1/1

​© 2017 

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now